Unsere Leistungen.

Maßgeschneidert für Ihren Erfolg.

Unsere langjährige Erfahrung in Planung und Implementierung unternehmensinterner Lernsysteme in Verbindung mit qualitativen Messmethoden sichern Ihre Investition ab.

Theken Check

Das Ziel beim Theken Check

Die Kunden werden heute mit einer Vielzahl von Eindrücken konfrontiert. Vor allem im Thekenverkauf fällt es zunehmend schwerer Waren optimal zu verkaufen. Meistens muss es schnell gehen. Der Theken Check soll Verkäufern und Inhabern von Geschäften aufzeigen, wie Verkaufen an der Theke wirksam unterstütz wird. Hierzu zählen in erster Linie die Gestaltung des Thekenbereiches und des gesamten Verkaufsraumes, aber auch die Dekoration der Schaufenster und die Warenauszeichnung. Dabei ist das Ziel, die Aufmerksamkeit des Verbrauchers auf ein oder mehrere Produkt zu lenken, und so bei ihm einen Kaufimpuls auszulösen. Der Kunde wird so zu einem gesteuerten „Impulskauf“ inspiriert.

Im Thekenverkauf spielt folglich die Warenpräsentation eine entscheidende Rolle. Zwar werden hier fast nur Kleinigkeiten eingekauft, doch auch hier gibt es Unterschiede. Diese Produkte so anzuordnen, damit sie jedem Kunden direkt ins Auge fallen, ist Visual Merchandising oder eben der Theken Check. Erwiesen ist, dass Kunden in der Regel diejenigen Produkte kaufen, die sich im Blickfeld oder auf Augenhöhe befinden. Auch müssen die Waren leicht erreichbar sein. Markenwaren finden sich daher immer in Reichweite und Sichtweite des Kunden.

Wir beraten unsere Kunden bei folgenden Fragen:

  • Wie sieht die optimale Platzierung von Markenartikel aus?
  • Ist eine Platzierung von Alternativprodukten sinnvoll?
  • Wie soll die Preisauszeichnung und Beschilderung aussehen?
  • Wie kann Aktionsware am besten aufgestellt werden?
  • Was wird benötigt um Kaufimpulse zu schaffen?
  • Welche Möglichkeiten bieten die Jahreszeiten um Kaufeffekte auszulösen?
  • Wie werden „Greifwaren“ und „Bückwaren“ sinnvoll angeordnet?